StartseiteDie Kelten> Wer sind die Kelten?

„Wer sind die Kelten?“

Diese Frage beantwortet das Musée des Celtes (Museum der Kelten).

Nachfolgend geben wir Ihnen einige Erklärungen und Hinweise. Um ausführlichere Informationen zur Kulturhistorie zu erhalten, besuchen Sie einfach das Museum der Kelten!

Welche Charakteristika sind den Kelten eigen?

Dieser Volksstamm kennzeichnet sich durch mehrere mehr oder minder einheitliche Charakteristika: Gemeinsamkeiten hinsichtlich Sprache, Glauben, Kunst und Brauchtum.

Die Kelten gehören, wie ihre Zeitgenossen, die Griechen, Germanen oder Römer, zur Familie der indogermanischen Völker.

Wann haben die Kelten gelebt?

Wann genau dieser Volksstamm die Bühne der Geschichte betreten hat, wird von den Fachleuten immer noch kontrovers diskutiert.

Manche Historiker/Archäologen siedeln diesen Zeitpunkt im 3. Jahrtausend vor Christus an, während der Jungsteinzeit, dem Neolithikum; wohingegen andere Fachleute vom Ende des 2. Jahrtausends vor Christus ausgehen, also dem Ende des Bronze-Zeitalters.

Jedenfalls sind sich die Experten darin einig, dass die Kelten während der Eisenzeit lebten: vom 8. bis zum 1. Jahrhundert vor Christus.

In den belgischen Ardennen verzeichnen wir ihre Anwesenheit vom 5. bis zum 2. Jahrhundert vor Christus.

 

Die Kelten gehören zur Epoche der Frühgeschichte, dieser Epoche zwischen Urgeschichte und Antike, während derer Völker, die noch schreibunkundig waren, auf jene trafen, die bereits das Schrifttum anwandten. Bei den Kelten wurde das Wissen noch mündlich überliefert. Sie haben uns lediglich einige Inschriften hinterlassen (die durch die Verwendung von Buchstaben aus entlehnten Alphabeten entstanden), die uns jedoch wenig Aufschluss über ihre Gesellschaftsform geben. Schriftliches zum Leben der Kelten findet sich jedoch unter den Aufzeichnungen der Griechen und Römer.

 

Das Ende des keltischen Zeitalters ist gekennzeichnet durch eine Assimilierung in die römische Zivilisation.

Wo haben die Kelten gelebt?

Die genaue geographische Herkunft der Kelten ist unbekannt.

Aufgrund archäologischer Funde wissen wir, dass sie bereits im 1. Jahrtausend vor Christus weite Teile Europas besiedelten.
Diese Besiedelung erfolgte jedoch in Etappen und je nach Region in unterschiedlichen Epochen.

Drei Arten von Fundstätten, die aus dieser Epoche datieren, bestätigen die Besiedelung der belgischen Ardennen durch die Kelten:

  • die Nekropolen,
  • die Siedlungen,
  • die Befestigungsanlagen.