Kultur- und/oder Touristikverbände

Museum der Kelten (Musée des Celtes)

Zentrum für archäologische Forschungen in den Ardennen (Centre de Recherches Archéologiques en Ardenne (CRAA) asbl)

Bibliothek von Libramont

  • 56F Avenue de Houffalize 6800 LIBRAMONT-CHEVIGNY
  • Dienstags: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 19.00 Uhr / Mittwochs: 14.00 Uhr - 19.00 Uhr Donnerstags: 14.00 Uhr - 18.00 Uhr / Freitags: 9.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 18.00 Uhr / Samstags: 9.00 Uhr - 13.00 Uhr
  • 061 23 34 80
  • http://bibliotheque.libramontchevigny.be/
  • bibliotheque@libramont.be

Zwar ist von den Kelten selbst kaum Schriftliches erhalten geblieben, jedoch haben uns ihre Nachbarvölker, die sich oft beeindruckt von der keltischen Zivilisation zeigten, zahlreiche Schriftstücke hinterlassen, die über sie berichten, manchmal auch in einer Weise, die nicht unbedingt der Realität entspricht und sie mitunter sogar als grausame Barbaren beschreibt!
Die Bibliothek stellt Ihnen einen sachbezogenen Fundus zur Verfügung, der verschiedene Werke zum keltischen Brauchtum und zur keltischen Tradition enthält. Hier erlangen Sie einzigartige Kenntnisse und Einblicke, die Ihnen sonst verborgen bleiben!

Fremdenverkehrsamt

Das Fremdenverkehrsamt verfügt über Informationen zu sämtlichen Partnerorganisationen und Ereignissen rund um „Libramont-Chevigny, die keltische Stätte“. Sie erhalten hier ebenfalls Wanderkarten (Wandern, Radfahren und Mountainbiken), die sämtliche interessante Strecken und Sehenswürdigkeiten der Region verzeichnen.
Die verschiedenen Routen lassen sich auch kostenfrei auf dieser Webseite herunterladen: http://www.lagrandeforetdesainthubert.be

Maison du Tourisme de la Forêt de Saint-Hubert

Das Maison du Tourisme du Pays de Saint-Hubert informiert Sie über Veranstaltungen, die von den Partnerunternehmen der Initiative „Libramont-Chevigny, die keltische Stätte“ organisiert werden und unterhält überdies einen Shop, in welchem die Erzeugnisse der Initiative „Libramont-Chevigny, die keltische Stätte“ erhältlich sind.

Verpflegung mit regionalem Akzent

Mit gärtnerischem Geschick

Gemüseanbau in Permakultur: Kleinfrüchte und Gemüsesorten. Traditionelle und althergebrachte Sorten

Die Kelten kannten zwar weder Kartoffeln noch Schokolade, aber sie litten trotzdem keinen Mangel! Der keltische Landwirt war Experte in der Bodenbearbeitung. Pflanzen fanden bei den Kelten nicht nur in kulinarischer Hinsicht Verwendung … Christine und Philippe lassen Sie gerne an ihrem Wissen alter keltischer Traditionen und landwirtschaftlicher Methoden teilhaben.
„À la main verte” stellt einen Gemüsegarten vor, in dem althergebrachte Gemüsesorten auf eine außergewöhnliche Kulturgeschichte verweisen.
Sie sind eingeladen, je nach Lust und Laune an Verkostungen teilzunehmen oder die Verwendung von Pflanzen in der Textilfärbung zu erlernen.

La Pause Chocolat -Thé

Handwerklich hergestellte Schokolade und Verkostungsraum

Die Kelten kannten zwar noch keine Schokolade… Sie versüßten sich dennoch das Leben!
Honig war bereits früher die ideale Zutat für die Herstellung süßer Speisen: Kuchen, Konfekt …
La Pause Chocolat Thé (die süße Tee-Pause) offeriert eine einzigartige handwerklich gefertigte Schokolade, hergestellt unter Zugabe keltischer Gewürze und ausgewählter Haselnüsse.
Dieses Erzeugnis der Initiative „Libramont-Chevigny, die keltische Stätte“ ist ein handwerklich gefertigtes Lebensmittelprodukt höchster Qualität, das sämtliche Anforderungen an Geschmack und traditionelle Sorgfalt erfüllt.

L’Herberie

Naturheilkunde, Bioladen

Die Druiden, die wir in unserer Vorstellung mit der Tradition der Kelten verbinden, hatten als die Weisen des Volksstamms besondere Kenntnisse über die Herstellung von Heilmitteln. Außerdem ist die keltische Ernährungsweise heutzutage für viele, die sich gesund ernähren wollen, eine Quelle der Inspiration, auch im Hinblick auf die Krankheitsprävention.
L‘Herberie bietet traditionell keltische Kräutermischungen als Tee, eine Übersicht der Pflanzen und Zutaten, die von den Kelten zur Heilung verschiedener Beschwerden genutzt wurden sowie Rezeptvorschläge zur eigenen Anwendung …

Philippe Breulet

Imker

Kunsthandwerk, Freizeitaktivitäten und Innenausstattung

Die Kelten waren Schmuckliebhaber und schufen Motive, die sich aus den Kräften der Natur und der Tier- und Pflanzenwelt inspirierten. Sie beherrschten die Feuerhandwerke, wie Keramik und Metallbearbeitung, waren jedoch auch sehr geschickt in der Herstellung von Glasperlen.
Aurélie Moreau verarbeitet Glas und Metall in verschiedenen Formen: Kunstverglasungen, Schmuck, Emailkunst.
Sie teilt mit unseren Vorfahren nicht nur die Freude an der Erprobung verschiedener Arbeitsmethoden, sondern schöpft ihre kreative Vorstellungskraft ebenso wie sie aus den mannigfaltigen Erscheinungsformen der Natur. Sie empfängt Sie nach vorheriger Absprache gerne in ihrem Atelier, wo sie Ihnen ihre Arbeit und ihre Kreationen vorstellt oder – alternativ – ihren malerischen Garten.

Aux couleurs d’argiles

Keramik-Werkstatt und Zubehör-Shop

Die von den Kelten hergestellten Keramiken wurden im täglichen Gebrauch intensiv genutzt: zum Kochen, zur Konservierung und als Geschirr. Die zu ihrer Herstellung eingesetzten Techniken sind heute weitreichend erforscht, da diese Keramiken oft als Fundstücke bei archäologischen Ausgrabungen konserviert werden.

Aux Couleurs d‘Argiles verfügt über ein Atelier und einen Material-Shop und führt Sie in die Details dieser althergebrachten Handwerkskunst ein. Anne Dory freut sich, mit Ihnen ihre Kenntnisse, ihr Fachwissen und ihre Begeisterung für dieses alte Handwerk teilen zu dürfen.

Le temps de rêver

Kindgerechte Inneneinrichtung, Spiele und Qualitätspielzeug

Hatten die Kelten Freude am Spiel? Welche Spiele waren besonders beliebt? Was uns aus archäologischen Ausgrabungen darüber bekannt ist, dürfte besonders die Liebhaber von Brettspielen erfreuen.
Le Temps de Rêver stellt Ihnen die beliebtesten Spiele der Kelten im Detail vor, angefangen von recht einfachen Spielen bis hin zu äußerst anspruchsvollen Versionen mit komplexer Anordnung. Hier finden Sie auch zahlreiches Zubehör (Schwerte und Schilder aus handwerklicher Herstellung) sowie – für die besonders Kreativen unter Ihnen – keltische Kostüm-Modelle zur Selbstfertigung!

La Table créative de Marie

Kreative Freizeitaktivitäten

Waffen, Schmuck, Geschirr …. Die in Europa, und insbesondere in den Ardennen, entdeckten Grabbeigaben liefern uns wichtige Informationen über das Alltagsleben der Kelten.
La Table créative de Marie befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem Ausgrabungsort mit interessanten Fundstücken und stellt Ihnen dekorative und nützliche Gegenstände vor: beispielsweise eine Holz-Schatulle zur Aufbewahrung von Spangen (die auch von der Werkstatt La table créative de Marie hergestellt werden) sowie weitere schöne Kleinode und Schmuckstücke …

Point Fil

Qualitätswolle, Kurzwaren, Geschenkideen
  • 32 Rue Gaumont, 6800 Libramont-Chevigny
  • Montags: 13.30 Uhr - 18.00 Uhr - dienstags/donnerstags/freitags: 9.30 Uhr - 18.00 Uhr - samstags: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
  • 061 46 04 59
  • http://www.pointfil.be
  • info@pointfil.be

Die Kelten waren bekannt für ihre mit großer Sorgfalt gefertigten Stoffe und ihre qualitativ hochwertige Kleidung, deren Herstellung komplexe Arbeitsprozesse erforderte, angefangen von der Schafschur bis hin zur Weberei. Die auf diese Weise hergestellten Stoffe waren sogar Gegenstand von Handelsgeschäften und wurden gegen Erzeugnisse des täglichen Bedarfs getauscht.
Point Fil bietet einen Überblick über die alten keltischen Handwerkstechniken: Bücher zu den Verfahren des Spinnens und Webens, einen Webstuhl, um das Verfahren im Detail kennenzulernen, verschiedene Kleidungs-Modelle, Tuniken und Kukullen aus Wolle …

Valérie Gatelier de Van&Rie

Korbwaren

Partner